Firmengeschichte

Unser Unternehmen wurde durch Herman Kluge in Jahre 1876 gegründet. Hermann Kluge war seinerzeit leitender Angestellter der Klaviaturabteilung der Firma Ibach-Pianofortefabrik.

Auch nach über 134 Jahren hat die heutige Firma Rud. Ibach Sohn bei der Firma Kluge noch die Modellbezeichnungen 1 und 2. Mit den Modellbezeichnungen 3 und 4 folgt dann schon die Firma Steinway & Sons, was den Schluss zulässt, dass Steinway & Sons zu den ältesten Kunden des Hauses zählt.

Herman Kluge machte sich 1876 in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit selbstständig, trotzdem wuchs die Produktion schnell, sodass man schon im Jahre 1902 die 100.000ste Klaviatur fertigte.

Bis zum Jahre 1943 stieg die Produktion auf über 500.000 Stück.

Im Jahre 1943 wurden die Fabrikationsanlagen mit Ihren Spezialmaschinen und großen Vorräten vernichtet, die Firma überlebte mit der Fertigung von Möbeln, Fenstern und Türen in angemieteten Räumen.

Im Jahre 1946 übernahm Herr Albert Narath, ein Großneffe des Unternehmensgründers, die alleinige Geschäftsführung. Er betrieb mit großer Energie und Zielstrebigkeit den Wiederaufbau der Fabrikationsanlagen und begann 1946 zunächst mit Klaviatur-Reparaturen im Keller des Bürohauses. Im wieder erstehenden Fabrikationsgebäude wurden Innenausbau und Möbelbau betrieben.

Ab 1948 kann man wieder zur Klaviaturenfertigung übergehen. Die Klaviaturproduktion entwickelt sich in beeindruckender Weise.

Nach dem Tode von Albert Narath übernimmt 1966 sein Sohn Hans-Georg Narath die alleinige Geschäftsführung.

1976 wird anlässlich des 100-jährigen Jubiläums die 175.000ste Klaviatur nach dem Krieg gefertigt. 1980 entsteht die 200.000ste und 1988 die 250.000ste.

Die erste außerordentliche Mitgliederversammlung des Fachverbandes Deutsche Klavierindustrie findet anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums bei der Firma Kluge-Klaviaturen statt.

Seit dem Jahre 1946 hat das Unternehmen viele Höhen und Tiefen durchlebt. Die Highlights waren sicherlich die Übernahme des starken Wettbewerbers Fa. Bohn in Berlin im Jahre 1992, sowie der Kauf der gesamten Kluge Gruppe durch die Firma Steinway Musical Instruments im Jahre 1999, einem der größten und renommiertesten Hersteller von Musikinstrumenten in den USA. Geschadet hat dem Unternehmen der Verkauf nicht, ganz im Gegenteil: Mit der renommierten Mutter im Hintergrund schaffte man sich eine verlässliche Basis für die zukunftsorientierte Weiterentwicklung des Unternehmens.

Einen traurigen Tiefschlag musste das Unternehmen mit dem Tod von Herrn Hans-Georg Narath im Jahre 2000 verkraften. Das Unternehmen wird heute geführt durch die Geschäftsführer Stefan Gritzka und Manfred Sitz.

Nach dem kontinuierlichen Ausbau der Klaviaturenfertigung auf den heutigen, modernen Computer-integrierten Fertigungs- und Verwaltungsstandard ist Kluge Klaviaturen heute Europas größer und führender Hersteller von Klaviaturen höchster Qualität. Die Kluge-Gruppe beliefert weltweit einen Großteil namhafter Klavier - und Flügelhersteller, sowie auch Cembalo - und Orgelbaubetriebe, die keine eigene Klaviaturfertigung besitzen.

Impressum Kontakt           Kluge Klaviaturen GmbH, Alte Pulvermühle 20, 42855 Remscheid, Germany, Tel.: +49(0)2191 - 69028-0, Fax: +49(0)2191 - 69028-18